Von der Volksinitiative zum Masterplan

Die Volksinitiative «Ja zur Hausarztmedizin» wurde 2009 lanciert. Die Initiative zielt auf die Förderung und Sicherstellung der Hausarztmedizin, weil die medizinische Grundversorgung in der Schweiz immer mehr in Schieflage gerät. Dies hat mehrere Ursachen: Der steigende Bedarf durch die demografischen Entwicklungen, die zunehmende Spezialisierung, die Teilzeittätigkeit, die finanzielle Schlechterstellung sowie die schlechter werdenden Arbeitsbedingungen. Akzentuiert wird dies durch den drohenden Hausärztemangel, da bekannt ist, dass bis 2021 drei Viertel der heute tätigen Hausärztinnen und Hausärzte in Pension gehen werden. Dafür gibt es schon heute zu wenig Nachwuchs. Der Masterplan ist die Antwort auf die ersten parlamentarischen Beratungen von Initiative und bundesrätlichem Gegenvorschlag.  

Über den Rückzug der Hausarzt-Initiative

Nachdem das eidgenössische Parlament im September 2013 den direkten Gegenvorschlag des Ständerats mit grosser Mehrheit angenommen hatte, traf sich das Initiativkomitee am 24. September 2013 mit Bundesrat Alain Berset, um die letzten noch offenen Punkte des Masterplans – vor allem die finanziellen Eckpfeiler in den Bereichen Praxislabor und Tarmed – zu diskutieren. An der Sitzung vom 26. September 2013 entschied das Initiativkomitee sodann, die Initiative «Ja zur Hausarztmedizin» zurückzuziehen, da mit den bisherigen Resultaten die Forderungen der Volksinitiative «Ja zur Hausarztmedizin» im Wesentlichen erfüllt wurden.

Zum Verfassungsartikel «Medizinische Grundversorgung»

Mit einem Stimmenanteil von 88 % JA hat die Schweiz am 18. Mai 2014 dem von Bund, Kantonen und Parlament vorgeschlagenen Verfassungsartikel über die medizinische Grundversorgung klar zugestimmt. Sie bekennt sich somit deutlich und mit grosser Mehrheit zur Hausarztmedizin als Basis für das Schweizer Gesundheitssystem.

Forderungen der Initiative

Die wichtigsten Forderungen der Volksinitiative sind:

  • Qualitativ hochstehende Aus- und Weiterbildung
  • Erleichterte Berufsausübung
  • Zweckmässige Praxis-Infrastruktur
  • Hausarztfreundliches Tarifsystem damit wir auch in 15 Jahren noch Hausärzte haben in der Schweiz.

Quellen, Zitationen und Literaturhinweise für «Hausarztinitiative und Masterplan»

  • Stricker B., Die Geschichte der Volksinitiative «Ja zur Hausarztmedizin», Primary Care, Edition 3-5, 2013
  • Enz Kuhn M., «Ein gelungener Start!»
  • Héritier F., «Wozu diese Forderungen?»
  • Héritier F., «Hausarztmedizin lohnt sich»
  • EDI: Masterplan – Hausarztmedizin und medizinische Grundversorgung
  • Spring M., Cartoons
  • www.jzh.ch
  • www.admin.ch
  • www.bag.ch
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print